Rechtsschutz für gleichgeschlechtliche Paare und Regenbogenfamilien

Eine Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten eines Rechtsstreits, die Ihnen bei der rechtlichen Durchsetzung eigener Ansprüche entstehen. Wer möchte schon auf sein gutes Recht verzichten, nur weil er sich die Kosten nicht leisten kann? Bei der Rechtsschutzversicherung, wie schon bei der Privathaftpflichtversicherung, sind eingetragene Lebenspartner automatisch mitversicherte Personen, in den jeweiligen Familien-Tarifen. Verfügen Sie bereits über einen Vertrag, müssen Sie ihn auf den gültigen Familien-Tarif umstellen. Besitzen beide Partner einen Versicherungsvertrag der selben Sparte, muss einer der beiden Verträge aufgehoben werden. Das Versicherungsvertragsgesetz regelt, dass es keine Doppelversicherung geben darf. Bei Vorlage eines Nachweis zur Eintragung Ihrer Lebenspartnerschaft wird der jüngere Vertrag aufgelöst.